Funktionen

Die Turbosounds-App ist in 3 Hauptkategorien unterteilt:
Live-Modus für einen stressfreien Auftritt...

Live-Modus für einen stressfreien Auftritt...

 

in diesem Modus stehen dir alle SESSIONS per Knopfdruck für deinen Live-Auftritt zur Verfügung.

Eine Session ist eine Instrumenten-Zusammenstellung (Registration oder Patch) in der sämtliche Einstellungen wie z.B. die Lautstärke der einzelnen Instrumente, Hall, Pan, Ois isi-Gitarre (Gitarrist-Funktion), Duett-Funktion usw. gespeichert sind.

Du kannst dir für jeden Titel eine Session anlegen

…oder mehrere Titel mit derselben Session spielen

…oder aber auch für einen Titel mehrere Sessions anlegen z.B. für den ersten Teil des Liedes eine Session mit Bläser (Trompete und Klarinette) und für den zweiten Teil des Liedes eine zweite Session ohne Bläser, nur mit Akkordeon-Sound. So kannst du während des Spielens mit einem Fußtaster von Session eins auf Session zwei wechseln für die verschiedenen Teile des Liedes.

Du kannst beliebig viele Sessions anlegen und die Sessions kannst du auch jederzeit in ihrer Reihenfolge und Anordnung verändern und anpassen.

Du kannst die Sessions per Fingertipp anwählen und deine Lieder vortragen oder auch mit einem Fußschalter anwählen, durchschalten oder vor- und zurückschalten, sogar während des Spielens.

Ebenso kannst du im Live-Modus deine Midifiles und/oder mp3 Songs im integrierten Player abspielen und anwählen.

Du kannst dir eine Song-Liste mit Midifiles und mp3-Dateien für deine Auftritte erstellen und bei Bedarf auch die Reihenfolge der Songliste für einen weiteren Auftritt ändern oder anpassen.

Im Live-Modus hast du im unteren Teil der Turbosounds-App eine feste Transportleiste für deine Song-Liste mit den Funktionen/Anzeigen:

  • Play
  • Stopp
  • Aktueller Titel
  • Voriger Titel
  • Nächster Titel
  • 10 Sec. zurückspringen
  • Anzeige der Songlänge
  • Anzeige aktuelle Songposition
  • Anzeige gesamte Wiedergabeliste

Somit hast du auf der Bühne alles per Knopdruck oder Fußtaster bereit und kannst dich auf das wesentliche konzentrieren, nämlich auf die Musik und dein Publikum.

…schau dir die Videos zum Live-Modus in den Anleitungen an.

Bearbeitungs-Modus für den perfekten Sound...

Bearbeitungs-Modus für den perfekten Sound...

 

in diesem Modus stehen dir alle Werkzeuge für die Soundgestaltung deiner Lieder zur Verfügung. Hier kannst du für deine Titel sogenannte Sessions frei nach deinen Wünschen kreiren, bearbeiten, abspeichern und für deine Live-Auftritte vorbereiten.

In einer Session wird gespeichert:

  • Instrumente (Sounds)
  • MIDI-Kanal
  • Lautstärke
  • Hall/Effekt
  • Pan
  • Ois isi-Gitarre (ein/aus)
  • Bass-Solo (ein/aus)
  • Duett-Funktion (ein/aus)
  • Session-Name

INFO: Du kannst in einer Session beliebig viele Instrumente anlegen und zuweisen d.h. du könntest auf den MIDI-Kanal 3 (Bass) mehrere Sounds legen wie z.B. Bariton, Kontrabass, E-Bass, Tuba, Posaune, Harfe, Helikon-Bass usw.

Ein Highlight bei der Turbosounds-App ist das du für jedes dieser Instrumente obwohl sie auf demselben MIDI-Kanal liegen folgende eigene Einstellungen machen kannst:

  • Lautstärke
  • Hall/Effekt
  • Pan

Somit kannst du z.B. den Sound für einen Doppelbass (Bariton und Kontrabass) präzise nach deinem Geschmack einstellen. Dieses Prinzip funktioniert selbstverständlich für alle MIDI-Kanäle und dies ermöglicht auch einfachen 3-Kanal-MIDI-Systemen vollste Klangvielfalt.

Erwähnt sei hier auch das die Anzahl von Sessions unbegrenzt ist und nur durch die Speicherkapazität des iPad/iPhone eingeschränkt ist.

Selbstverständlich kannst du alle Einstellungen der gesamten Inhalte und Funktionen in der Turbosounds-App mit der Export-Funktion auf einem Cloud-Anbieter wie z.B. iCloud, Dropbox, Google Drive usw. als Sicherung speichern. Bei einem iPad/iPhone Verlust oder Neuanschaffung kannst du dann ganz einfach mit der Import-Funktion in wenigen Sekunden alle Einstellungen, Sessions, Song-Liste usw. herstellen.

Die Export und Import-Funktion ermöglicht dir auch verschiedene Gesamtpacks anzulegen. Somit kannst du verschiedene Sets anlegen z.B. für Alleinunterhalter-Auftritte, Duo-Auftritte usw. …für mehr INFOS schau dir die Videos dazu an.

Üben, Lernen und Spaß haben...

Üben, Lernen und Spaß haben...

 

wer kennt das nicht, man möchte üben doch der Nachbar macht sein Mittagsschläfchen oder es ist schon spät am Abend. Kein Problem, einfach Kopfhörer anstecken und zu jeder Tages- oder Nachtzeit üben mit vollem Soundgenuß. Mit dem integrierten Midifileplayer hast du die Möglichkeit deine Midifiles abzuspielen und weitgehendst zu bearbeiten.

Bearbeitungsmöglichkeit eines Midifiles Generell:

  • Lautstärke für das Midifile
  • Tempo vom Midifile
  • Transponieren (+12/-12)
  • Midifile benennen
  • Alle Spuren zentrieren
  • MIDI-Datei zurücksetzen

Für jede Spur (MIDI-Kanal):

  • Instrument-Zuweisung (Sound)
  • Lautstärke
  • Hall/Effekt
  • Pan
  • Mute
  • Solo
  • Spur duplizieren (z.B. für Doppelbass)
  • Spur löschen

Alle Einstellungen werden im Midifile gespeichert und man kann eine Midifile-Songliste mit den verschiedenen Titeln erstellen und für Live-Auftritte oder auch zum Üben verwenden.

Tipp: Da man beim Midifileplayer das Tempo verändern kann, eignen sich die Midifiles hervorragend zum Einlernen eines Liedes indem man in langsamen Tempo z.B. die Akkordeon-Spur auf SOLO schaltet und somit präzise die Akkordeon-Melodie hören und einüben kann. Wenn man die Melodie gelernt hat kann man die Akkordeon-Spur im Midifile stummschalten (Mute) und selbst mit dem Akkordeon zu den anderen Instrumenten vom Midifile spielen (Trompete, Klarinette, Gitarre, Bariton usw.) Dann Schritt für Schritt auf das original-Tempo hinüben.

Das ist nicht nur eine ausgezeichnete Übungsmethode, es macht auch sehr viel Spaß da man wie in einer Oberkrainer-Besetzung spielen kann. Durch die Transposefunktion im Midifileplayer ist das ganze auch mit einer Steirischen Harmonika möglich da man die Lieder in jede Tonart transponieren kann.

Selbtverständlich kann man auch mp3 Songs in den Midifileplayer laden und abspielen. Bei mp3 Songs hat man allerdings nur die Möglichkeit die Gesamtlautstärke einzustellen. …für mehr INFOS schau dir die Videos dazu an.

Turbosounds-App Vorführung mit Mario Brunetti, Ralf Penz und Turboreini

Turbosounds-App Vorführung mit Mario Brunetti, Ralf Penz und Turboreini